DeutschEnglish
DeutschEnglish

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

News

Fichtelbergbahn - auf den Spuren des GmP 69961 am 21. und 22. September 2019
weiter lesen »

Nur noch 2 Plätze frei beim 9. erotischen Photoshooting im Bw Arnstadt
weiter lesen »

Herbsttour Mongolei ist startklar!
weiter lesen »

Neue Tour online - Indien: Fotogüterzug nach Darjeeling 7. - 14. Februar 2020
weiter lesen »

Ybbstalbahn und Mariazellerbahntour vom 4.-6. Oktober 2019 bestätigt
weiter lesen »

Alle News anzeigen »

Über Tanago

Erleben Sie mit Tanago eindrucksvolle Eisenbahnreisen und speziell für Fotografen und Videofilmer organisierte Sonderfahrten.

Wir sind selbst Eisenbahnfans und Fotografen und wissen, worauf es ankommt, damit Sie eindrucksvolle Bilder und Videos mit nach Hause nehmen können.
Mehr »

News

Mongolei: TE2 wird wieder fahren!

Seit unserem ersten Mongolei-Besuch vor einigen Jahren haben wir der Bahnverwaltung einige Projektideen unterbreitet, was wir in Zusammenarbeit mit der Staatsbahn gerne anpacken möchten.
Einer der Ideen war, die historische Diesellok TE2-418, die bislang zwar konserviert, aber ohne Innenleben im Aw Ulan Bator auf einem der Außengleise abgestellt war, wieder fahrfähig zu machen und für Fotofahrten zu nutzen.

Der Verwirklichung dieser Idee sind wir jetzt einen großen Schritt näher gekommen: die oberste Leitung der Bahn hat grünes Licht für den Einbau eines »Tamara«-Motors in die TE2 gegeben (im Original hatten beide Baureihen auch fast identische Motoren).
Hierfür wurde die TE2 bereits auf die Arbeitsgleise des Aw rangiert und sobald es eine Lücke im Arbeitsplan des Ausbesserungswerks gibt, rückt die TE2 ein! Unser Reiseleiter vor Ort, Temuulen, schickte uns die Bilder aus dem Werkshof.

Für unsere Juni-Tour wird es voraussichtlich nicht mehr klappen, aber im September rechnen wir fest damit, daß sich TE2-418 wieder aus eigener Kraft bewegen wird! Der Enthusiasmus der Bahn ging leider nicht so weit, daß man uns auch gleich einen Hauptstreckeneinsatz versprechen wollte. Man ist sehr besorgt darüber, daß die Lok auf der Strecke liegenbleiben und den Verkehr aufhalten könnte. Da die Transmongol auch wirklich an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit operiert, wären »Störungen im Betriebsablauf« eher hinderlich – und auch Gift für weitere Ansinnen, mit denen wir die Bahn traktieren …

Für unsere Herbsttour werden wir es daher langsam angehen lassen, und mit der TE2 einige Güter- und Personenzüge im Bereich des Hauptbahnhofs bespannen. Das bisherige Programm (noch ohne TE2) lest Ihr hier!

Mongolai im Herbst TE2-418 Seitenansicht

Mongolai im Herbst TE2-418 von vorn

« Zurück