DeutschEnglish
DeutschEnglish

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

Österreich Steyrtalbahn Dampflok Tanago Erlebnisreisen Eisenbahnreisen

Pakistan:
Touristen-Optionen

November 2019

Pakistan: Touristen-Optionen

»Wenn man schon mal da ist« haben uns viele Pakistanreisende geschrieben und darum gebeten, auch ein touristisches Programm anzubieten. Bei der Vielzahl von Wünschen war natürlich klar, daß es kaum zu einem einheitlichen Programm mit festen Terminen kommen konnte, und daher sind wir mit unserer Agentur in Pakistan zu einem sehr flexiblen Angebot gekommen: es ist zu jedem Zeitpunkt buchbar, entweder vor oder nach der Reise (eingeschränkt auch während der Reise als Nicht-Eisenbahnprogramm) - einzige Voraussetzung: wir benötigen mindestens immer 2 Teilnehmer pro Termin (wann immer der auch ist)!

Start und Ende des touristischen Programms ist jeweils Lahore, wir haben unser Programm so aufgebaut, daß genug Zeit für alle Besichtigungspunkte bleibt und Sie nicht hektisch von einem Ort zum nächsten springen müssen.

Fotoreise
Teilnehmerzahl mind 15, max. 36
Dauer 5 Tage
Verpflegung Halbpension
Preis ab 585 €
Plätze frei Nur noch wenige Plätze frei
Diese Reise jetzt buchen

Das Reiseprogramm:

Tag 1:
Lahore ist die zweitgrößte Stadt Pakistans und ein industrielles und kulturelles Zentrum des Landes. Die Stadt erlebte ihre Blüte im Mogul-Reich von 1526 bis 1858, viele der Bauten gehen auf die Einflüsse der Mogulherrscher zurück. Außer den Moguln haben auch die Briten mit repräsentativen Regierungsgebäuden und natürlich die Moderne ihre Spuren hinterlassen.

Sie besichtigen die faszinierende Stadt auf einer ganztägigen Stadtrundfahrt: morgens besuchen Sie das Museum von Lahore, sowie das Fort, welches in der Mogulnzeit prachtvoll renoviert und schließlich mit weißem Marmor verkleidet wurde und zusammen mit den Shalimar-Gärten ein UNESCO Weltkulturerbe bildet. Gegenüber der Festung liegt die Badshahi Moschee, die kaiserlichen Moschee. Sie ist eine der größten Moscheen der Welt und wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut.

Am Nachmittag kurze Busfahrt zum nahegelegenen Grenzübergang zu Indien nach Wagah. Hier werden jeden Abend mit großem und farbenprächtigem Zeremoniell die Fahnen beiderseits der Grenzen eingeholt. Jede Seite versucht, die jeweils andere in Sachen militärischem Drill, lautstarken Kommandos, und Farbenpracht der Uniformen zu überbieten! Sie erleben sehr viel koloniale Geschichte und Verhaltensweisen...
Übernachtung in einem Touristenklasse-Hotel in Lahore.

Tag 2:
Nach dem Frühstück besuchen Sie das etwa 5 Kilometer nördlich der Stadt in einer ausgedehnten Parkanlage errichtete, eingeschossige Mausoleum des Kaisers Jahangir. Einen Kilometer westlich des Jahangir-Mausoleums erhebt sich der, ebenfalls nur eingeschossige Grabbau für seine Hauptfrau Nur Jahan; angeblich waren beide Mausoleen früher durch einen unterirdischen Tunnel miteinander verbunden.

Danach Besuch des Anarkali Basars, einer der ältesten Märkte der Stadt, auf dem sehr traditionelles Handwerk feil geboten wird, sowie im Anschluß die berühmten Food Street in Lahore.
Übernachtung in einem Touristenklasse-Hotel in Lahore.

Tag 3:
Mit dem Bus geht es heute über gut ausgebaute Fernstraßen nach Multan (Fahrtdauer etwa 6 Stunden). Alternativ können Sie auch mit einem der regulären Langstreckenpersonenzüge der Pakistan Railways von Lahore nach Multan fahren, die Fahrtdauer ist in etwa die gleiche, diese Option kostet 40 € pro Person mehr. Bitte beachten Sie, daß eventuelle Verspätungen der Bahn zu Lasten des Besichtigungsprogramms gehen können.

Ankunft in Multan am frühen Nachmittag (Bus oder Zug, falls pünktlich). Multan gilt als die Stadt der Heiligen wegen der zahlreichen Sufi-Schreine, die sich hier befinden. Unter anderem besichtigen Sie den Schah Rukne Alam Schrein, eines der berühmtesten Mausoleen Multans. Auf dem Weg zum Hotel stoppen Sie beim Bazaar in der Altstadt von Multan, ebenfalls einer der ältesten Bazaare des Landes!
Übernachtung in einem Touristenklasse-Hotel in Lahore.

Tag 4:
Heute steht eines der Wahrzeichen Pakistans auf Ihrem Programm, das Derawar-Fort. Das Fort ist eine große quadratisches Festung in Bahawalpur, seine bis zu 30 Meter hohen Mauern haben einen Umfang von 1500 Metern. Die vierzig Bastionen der Festung können in der Cholistan-Wüste bereits aus großer Entfernung wahrgenommen werden.

Die Festung wurde von Rai Jajja Bhatti im 9. Jahrhundert errichtet. Im Laufe vieler kriegerischer Auseinandersetzungen in den nachfolgenden Jahrhunderten wechselte es häufig den Besitzer, blieb aber weitestgehend unzerstört. Erst in modernen Zeiten wurde das historisch bedeutsame Bauwerk zwar als Menschheitserbe anerkannt, aber leider unterblieben größere Instandhaltungsarbeiten, so daß es nun dem Verfall preisgegeben ist und dringender Renovierungsmaßnahmen bedarf.
Übernachtung in einem Touristenklasse-Hotel in Bahalwalpur.

Tag 5:
Heute fahren Sie nach Lahore zurück (geplant mit dem Bus, aber optional wieder mit dem Zug). Ankunft in Lahore am Nachmittag und Rest des Tages zur freien Verfügung.
Übernachtung in einem Touristenklasse-Hotel in Lahore.

Tag 6:
Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen Lahore je nach gebuchtem Abflug.

Ende der Reise.

585 Euro p.Person im halben Doppelzimmer (bei 6-7 Teilnehmern pro Reisetermin)
660 Euro p.Person im halben Doppelzimmer (bei 4-5 Teilnehmern pro Reisetermin)
735 Euro p.Person im halben Doppelzimmer (bei 2-3 Teilnehmern pro Reisetermin)

Optionale Leistungen:
40 Euro p.Person Zugfahrt Lahore - Multan in AC-Klasse (Air-Conditioned/Klimatisiert)
45 Euro p.Person Zugfahrt Bahalwalpur/Samasata - Lahore in AC-Klasse


Unsere Leistungen:

  • 5 Tage Besichtigungsprogramm gemäß Reiseverlauf;
  • 2 optionale Zugfahrten mit Pakistan Railways;
  • alle Transfers laut Programm;
  • alle Nächte in Standard-Touristenklasse-Hotels (Doppelzimmer mit Dusche/WC);
  • Mahlzeiten gemäß dem Programm (meist Halbpension);
  • alle Genehmigungen und Eintrittsgebühren;
  • 1 Flasche Wasser pro Tag/Teilnehmer;
  • Erfahrener englischsprachiger örtlicher Reiseleiter.

Anmerkungen:
Pakistan ist ohne Zweifel eines der faszinierendsten und vielseitigsten Reiseziele Asiens. Das Land präsentiert sich dem Besucher völlig anders als das von zahlreichen Medienberichten geprägte Klischee suggerieren mag. Pakistan hat sich in vielen Bereichen seine Ursprünglichkeit bewahrt und unsere Sonderzüge abseits der Hauptstrecken werden eine Fülle an authentischen und vielfältigen Eindrücken bieten.

Ihr Reiseleiter hat das Land seit Anfang der 1990er Jahre intensiv bereist und kennt die örtlichen Gegebenheiten sehr gut. Allerdings ist Pakistan kein homogenes Land, es gibt viele Verwerfungen zwischen den Religionen, zwischen arm und reich, zwischen Stadt- und Landbevölkerung. Das alles verstellt den Blick auf die unglaubliche Gastfreundschaft der Menschen, und auf die Sympathie, die der »Durchschnittspakistaner« den Besuchern entgegenbringt.

Nichtsdestotrotz beherrschen immer nur die negativen Schlagzeilen die Nachrichten. Pakistan ist nicht so sicher wie die Schweiz, das stimmt, aber es ist in vielen Gegenden auch kein Kriegsgebiet. Das Auswärtige Amt warnt in seinen Reisehinweisen nur vor Gebieten, die wir auf unserer Reise definitiv nicht besuchen: weder das Grenzgebiet zu Afghanistan, noch bestimmte Gebiete an der Grenze zu Indien, oder den Moloch Karachi. Wir sind ausschließlich im Punjab unterwegs, der ruhigsten Region in Pakistan.

Grundsätzlich werden wir die Regeln befolgen, die das Auswärtige Amt auf seiner Reisehinweisseite zu Pakistan beschreibt, alle Informationen finden Sie hier. Bitte lesen Sie sich diese Reisehinweise aufmerksam durch, mit Ihrer Buchung erklären Sie, die Hinweise gelesen, verstanden, und akzeptiert zu haben. Sollten sich die Sicherheitsbedingungen laut Auswärtigem Amt verschlechtern, werden wir die Reise nicht durchführen und alle bereits gezahlten Gelder für das Landprogramm zurückerstatten. Annullierungen von Flugscheinen und Stornierungen Ihrerseits werden wir nach den geltenden Vorschriften der Leistungsträger bearbeiten.

Wir werden auf dieser Reise mit einem sehr niedrigen öffentlichen Profil unterwegs sein, auch werden wir von einheimischen Sicherheitskräften begleitet werden. Diese werden sich speziell beim »Freiräumen« von Fotopositionen nützlich machen können, denn die Begeisterung der Einheimischen über Dampfloks und Touristen gleicht manchmal einem Volksauflauf, bei dem vernünftige Bilder vom Zugbetrieb gar nicht möglich sind. Hier helfen uns die Sicherheitsleute, eine freie Sicht auf unsere Lieblingsfotoobjekte zu erhalten...

Pakistan ist ein überwiegend muslimisches Land und wir erwarten von jedem Reiseteilnehmer, das er dieses auch akzeptiert: die Alkoholversorgung ist nicht immer garantiert, das Fotografieren von Frauen sollte unterlassen werden, ebenso wie Blasphemie gegenüber der Religion. Kurze Hosen oder Röcke sind ebenfalls tabu.

Bitte beachten Sie, daß die Infrastruktur des Landes nicht mit Zentraleuropa verglichen werden kann. Busse und Straßenzustände entsprechen nicht dem Standard in Westeuropa. Auch kennen die Pakistaner keine Schmerzgrenzen beim Überschreiten jeglicher Verkehrsregeln. Auch wenn Sie als »Westler« bei vielen Pakistanis einen Bonus haben, sollten Sie im Straßenverkehr nicht darauf vertrauen.

Aufgrund der Erfahrungen im Land, und auch ganz speziell bei der Vorbereitung dieser Reise, sind etwaige Wiederholungen der Tour eher unwahrscheinlich. Das Fenster für Sonderfahrten ist zur Zeit offen: es gibt noch 2 betriebsfähige HGS in Rawalpindi, der Eisenbahnminister ist positiv gegenüber Sonderfahrten eingestellt - aber all dieses kann sich jederzeit wieder und sehr schnell ändern. Wenn Sie immer schon einmal ins Land wollten, vielleicht die Blütezeit mit Dampf am Khyberpaß und in Malakwal verpaßt haben, dann sollten Sie die Chance dieser Reise nutzen!

Temperaturen & Technik:
In Pakistan herrscht Winter: es ist trotz überwiegend sonniger Tage selten wärmer als 20°C, nachts kann es sehr kühl werden, wenngleich wir keinen Frost erwarten. Sie benötigen auf jeden Fall stabiles Schuhwerk!

Die Mobilfunkabdeckung ist gut, allerdings befahren wir mit unserem Sonderzug auch Gebiete abseits jeglicher Ortschaften, wo mit eingeschränktem oder gar keinem Empfang gerechnet werden muß. In den Großstädten ist die Abdeckung hervorragend. Für Pakistan benötigen Sie einen Weltreisestecker (Adapter) für die internationalen Steckertypen C und D.

Für Pakistan-Reisen sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden die üblichen Reise-Impfungen gegen Tetanus, Polio, Diphterie und Hepatitis A. In Ihre privat mitgeführte Reiseapotheke gehören die persönlich benötigten und ärztlich verordneten Medikamente. Packen Sie ebenfalls Arzneimittel ein, die bei Übelkeit, Erbrechen, Durchfall (typische Reiseerkrankungen) helfen und Beschwerden lindern.

Lesen Sie die gesundheitlichen Informationen zum Land auf der Homepage des Tropeninstituts.

Einreisebestimmungen:
Deutsche benötigen ein Touristenvisum, welches kostenpflichtig bei der Botschaft Pakistans beantragt werden muß. Benötigt wird ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepaß mit mindestens 1 freien Seite! Angehörige anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei der für sie zuständigen Botschaft.


Willkommen in Pakistan!

پاکستان میں خوش آمدید